3 Fragen an Frau Buschmann

Warum braucht die Welt Steuerberater?

Bei unserer – teils nicht sonderlich sinnvollen – Steuergesetzgebung ist man verraten und verkauft ohne Steuerberater.

 

Warum haben Sie diesen Beruf ergriffen? Was schätzen Sie an dieser Aufgabe?

Ich schätze diesen abwechslungsreichen Beruf sehr. Für mich ist es zudem eine Herausforderung, den Wandel vom Steuer- zum Unternehmensberater zu erleben und für unsere Kanzlei mit zu gestalten. Mathematik war mein Lieblingsfach in der Schule, was mir heute sicher den Umgang mit all den Zahlen erleichtert. Kurzum: meine Arbeit für unsere Mandanten macht mir Freude, weil sie ihnen einen echten „geldwerten Vorteil“ bietet!

 

Wie ist Ihr Verhältnis zum Finanzamt?

Es kommt drauf an! Die günstigste steuerliche Variante für unsere Mandanten zu suchen und auch zu finden, ist eine tägliche Herausforderung für mich. Dabei kommt es natürlich auch zu angeregten Diskussionen mit Mitarbeitern des Finanzamtes, wenn ich es einmal so formulieren darf. Mein Verhältnis zu Finanzbeamten ist grundsätzlich entspannt und von dem Grundsatz geprägt, dass jeder versucht, seinen Job optimal zu machen.

 

Zur Person

  • Geboren 1960
  • Dipl. Kaufmann
  • Steuerberater seit 1987
  • Mitglied in der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe
  • Mitglied im Steuerberaterverband Westfalen-Lippe
Sitemap . Impressum . Kontakt